Unsere Ärzte

Prof. Dr. med. Lothar Schramm

– Internist
– Nephrologe
– Diabetologe
– Hypertensiologe (DHL)
– Sportmedizin

KONTAKT
l.schramm@dialyse-wuerzburg.de

HERKUNFT
Katzenbach/Bad Kissingen

FAMILIE
verheiratet mit Dr. Andrea Heyd-Schramm (Internistin), 2 Kinder

STUDIUM
1980 – 1988 Chemie und Medizin an den Universitäten Regensburg und Würzburg
 
WERDEGANG
1988 – 1989 Institut für Anästhesiologie, Universität Würzburg
1989 – 1990 Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität München, Krankenhaus München Pasing, Med. Klinik I
(Kardiologie/Pulmologie)
1990 – 1990 Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität München, Städt. KH München-Neuperlach, Med. Klinik I (Gastroenterologie/Hepatologie)
1990 – 1997 Medizinische Klinik der Universität Würzburg
seit 1997 Niederlassung in Würzburg,
Praxis für Innere Medizin – Nephrologie
1995 Facharzt für Innere Medizin
1996 Teilgebietsanerkennung Nephrologie
1997 Diabetologie DDG
1998 Habilitation im Fach Innere Medizin
1998 Hochschullehrer durch Erteilung der Venia legendi (Privatdozent) an der Medizinischen Fakultät der Universität Würzburg
1999 Anerkennung als diabetologisch besonders qualifizierter Arzt
(Diabetologische Schwerpunktpraxis)
2006 Anerkennung als Hypertensiologie DHL
2007 Anerkennung als Diabetologe
2008 Ernennung zum apl. Professor der Universität Würzburg
 

WISSENSCHAFTLICHE TÄTIGKEIT
Akutes Nierenversagen, Calciumantagonisten, natriuretische Peptide, L-Arg/NO-Pathway, Pathomechanismen und Therapie des Nierenversagens
Diabetische Nephropathie

Dr. med. Josef Zimmermann

– Internist
– Nephrologe
– Diabetologe
– Hypertensiologe (DHL)
– Ernährungsmedizin DGEM

KONTAKT
j.zimmermann@dialyse-wuerzburg.de

HERKUNFT
Pfreimd / Oberpfalz

FAMILIE
verheiratet mit Dr. Gabriele Zimmermann, 3 Kinder

STUDIUM
1984 – 1991 Medizin an den Universitäten Regensburg und Würzburg
 
WERDEGANG
1991 – 1999 Medizinische Klinik der Universität Würzburg
1993 – 1999 Diabetes- und Lipidambulanz der Medizinischen Klinik
seit 1999 Tätigkeit in Würzburg
Praxis für Innere Medizin – Nephrologie
1998 Facharzt für Innere Medizin
1998 Diabetologe DDG
1999 Telgebietsanerkennung Nephrologie
1999 Verleihung des Nils-Alwall-Preises
(Dt. Arbeitsgemeinschaft für Klinische Nephrologie e.V.)
2000 Anerkennung als diabetologisch besonders qualifizierter Arzt (Diabetologische Schwerpunktpraxis)
2006 Anerkennung als Hypertensiologie DHL
2007 Anerkennung als Ernährungsmediziner DGEM
2007 Anerkennung als Diabetologe
 

WISSENSCHAFTLICHE TÄTIGKEIT
Diabetes mellitus, Diabetisches Spätsyndrom,
Inflammation und Atherosklerose bei chronischen Nierenerkrankungen, Hämorheologie bei Diabetes mellitus und Niereninsuffizienz, Lipidstoffwechsel

Priv.-Doz. Dr. med. Kai-Olaf Netzer

 

– Internist
– Nephrologe
– Diabetologe
– Hypertensiologe (DHL)

KONTAKT
k.netzer@dialyse-wuerzburg.de

HERKUNFT
Hamm / Westf. bzw. Hannover

FAMILIE
verheiratet mit Dr. Ariane Netzer (Frauenärztin), 2 Kinder

STUDIUM
1981 – 1987 Medizin an der Universität Würzburg
    
WERDEGANG
1988 – 1990 Institut für Virologie, Universität Würzburg
1990 – 1994 Medizinische Klinik IV, Universität Erlangen-Nürnberg
(Nephrologie, Transplantationsmedizin)
1994 – 1996 Dept. of Biochemistry an Mol. Biology, University of Kansas Medical Center, Kansas City, USA
1997 – 1999 Medizinische Klinik I, Krankenhaus Köln-Merheim,
Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität zu Köln
1998 Facharzt für Innere Medizin
1999 – 2001 Medizinische Universitätsklinik, Schwerpunkt Nephrologie, Universität Würzburg
1999 Habilitation für Innere Medizin
1999 Hochschullehrer für das Fach Innere Medizin
(Erteilung der Venia legendi) an der Universität zu Köln
2001 Teilgebietsanerkennung Nephrologie
2001 Hochschullehrer für das Fach Innere Medizin
(Erteilung der Venia legendi) an der Universität Würzburg
2001 Niederlassung in Würzburg,
Gemeinschaftspraxis für Innere Medizin – Nephrologie
2006 Anerkennung als Hypertensiologie DHL
2007 Anerkennung als Diabetologe
   

WISSENSCHAFTLICHE TÄTIGKEIT
Alport Syndrom (erbliche Nierenerkrankung mit Schwerhörigkeit),
Goodpasture Syndrom (Autoimmunerkrankung die rasch zum Nierenversagen führt), glomeruläre Basalmembran bzw. Matrix,
Genetik des Diabetes und der diabetischen Nephropathie

Dr. med. Andrea Heyd-Schramm

 

– Internistin
– Diabetologin DDG
– Sportmedizin

KONTAKT
a.heyd-schramm@dialyse-wuerzburg.de

HERKUNFT
Schwäbisch Gmünd / Baden Württemberg 

FAMILIE
verheiratet mit Prof. Dr. Lothar Schramm (Internist) , 2 Kinder

STUDIUM
1982 – 1984 Medizin an der Universität Regensburg
1984 – 1988 Medizin an der Universität Würzburg
 
WERDEGANG
1989 – 2006 Kreiskrankenhaus Kitzingen, Innere Medizin
Kardiologie u. Gastroenterologie, Diabetologie)
1992 Zusatzbezeichnung Sportmedizin
1998 Fachärztin für Innere Medizin
2000 Diabetologin DDG
2005 – 2006 Weiterbildung Nephrologie
in der Gemeinschaftspraxis für Innere Medizin – Nephrologie,
Prof. Dr. Schramm, Drs. Zimmermann / Netzer
seit 2006 Niederlassung in Würzburg,
Gemeinschaftspraxis für Innere Medizin – Nephrologie
2006 Anerkennung als diabetologisch besonders qualifizierte Ärztin
(diabetologische Schwerpunktpraxis)

Dr. med. Manuela Uhl

 

– Internistin (angestellte Ärztin)
– Nephrologin

KONTAKT
m.uhl@dialyse-wuerzburg.de

HERKUNFT
Regensburg FAMILIE
verheiratet mit Sven Uhl, 1Kind

STUDIUM
2002 – 2008 Medizin an der Universität Regensburg
 
WERDEGANG
2009 – 2011 Krankenhaus Barmherzige Brüder, Regensburg
Innere Medizin
2011 – 2015 Missionsärztliche Klinik Würzburg
Innere Medizin
2015 Fachärztin für Innere Medizin
2016 Weiterbildung Nephrologie
in der Gemeinschaftspraxis für Innere Medizin – Nephrologie,
Prof. Dr. Schramm, Drs. Zimmermann / Netzer / Heyd-Schramm
2016 – 2018 Weiterbildungsassistentin in der Universitätsklinik Würzburg, Medizinische Klinik 1 – Nephrologie (Prof. Dr. Wanner)
2018 bis heute Gemeinschaftspraxis für Innere Medizin – Nephrologie,
Prof. Dr. Schramm, Drs. Zimmermann / Netzer / Heyd-Schramm
2020 Teilgebietsanerkennung Nephrologie